Reitunterricht

Bei uns steht der Respekt gegenüber Tier im Mittelpunkt. Reiten sollte eine harmonische Zusammenarbeit mit dem Pferd darstellen. Wichtig ist uns ein fairer Umgang mit den Tieren. Unsere Pferde laufen alle ohne Ausbinder, außerdem werden die Sättel stetig auf ihre Passform geprüft.                                                                      

Die Gesunderhaltung unserer Pferde ist uns wichtig! Regelmäßig werden Zähne und Hufe gemacht und eine Osteopathin / Physiotherapeutin kontrolliert den Zustand der Pferde und Ponys. Unsere Pferde werden alle Gebisslos geritten, hierfür nutzen wir z.B. ein Cavemore, einen LG-Zaum, einen Kappzaum und einen Halsring.    

 Wir reiten klassische Dressur (nach "alten Meistern", z.B. akademische Reitkunst, etc), bauen aber auch einige Übungen aus dem Westernreiten (Horsemanship) ein.  Hierzu besuche ich regelmäßig Kurse und lasse mich durch regelmäßigen Unterricht korrigieren und weiterbilden. Wir arbeiten regelmäßig mit unseren Pferden vom Boden aus. Sowohl die Arbeit am Kappzaum/Longenarbeit als auch die Arbeit an der Hand sind hierbei im Vordergrund. Auch Anti-Scheutraining ist uns wichtig, damit unsere Pferde sicher durchs Gelände gehen können.        

Der Unterricht findet in kleinen Gruppen oder Einzeln statt und wird auf die Bedürfnisse des Einzelnen ausgerichtet. Besonders wichtig ist es mir, dass keiner zu etwas gezwungen wird. Auch ängstliche Reiter sind bei uns Willkommen. Und auch hier gilt, nichts wird erzwungen. Angst ist nichts wofür man sich schämen müsste und wird nur durch eine Menge positiver Erlebnisse abgebaut.   

 

Reittherapie

In der Reittherapie möchte ich einen Raum zu schaffen um zu Entdecken, zu Lernen und zu Entspannen. Es gilt die Stärken zu entdecken und zu fördern. Neben pädagogischen / therapeutischen Aspekten, steht vor allem auch das Pferd als Co-Therapeut im Vordergrund. Eine sorgfältige Ausbildung des Pferdes ist eine Vorraussetzung für eine gute Reittherapie.                                                                                            

Durch meine Fortbildung am ImFT in Lüneburg biete ich einen traumasensiblen Umgang.                                                          

Für wen ist die Reittherapie?        

 -Lernschwächen                              

-Depressionen und Ängste  

-AD(H)S                                          

-Wahrnehmungsstörungen.              

-neurologische Erkrankungen          

-geistige und körperliche Behinderungen (Autismus, Downsyndrom, etc)                        

 -Verhaltensauffähligkeiten.              

-Persönlichkeitsstörungen                

-uvm.                                                                                                    

 Worauf wirkt die Reittherapie?        

-Selbstwahrnehmung.                    

 -Selbstvertrauen                              

-Beziehungsaufbau                          

-Konzentration                                  

-Gleichgewicht                                

-Fein- und Grobmotorik                    

-uvm

Beritt

Gerne übernehmen ich auch die Korrektur oder das Anreiten ihres Pferdes/ Ponies. Der Beritt wird auf das Pferd / Pony und auf die Wünsche des Besitzer abgestimmt.                         Aufgrund unserer Haltung und Erfahrung nehmen wir auch Allergiker.

Auch die Aus-/Weiterbildung zum Therapiepferd ist bei mir möglich. Ihr Pferd muss nach einer Krankheit wieder antrainiert werden? Gerne übernehmen wir dies und arbeiten in enger Zusammenarbeit mit Tierarzt, Hufschmied etc. einen geeigneten Trainingsplan aus.                                                                  

 Sie benötigen Hilfe beim Kauf eines Pferdes oder beim Verkauf? Ich stehe Ihnen mit meinem Wissen gerne zur Seite.           

Hier finden Sie uns

Anne Scholbe
Hauptstraße 27
29640 Schneverdingen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 178 4126727 +49 178 4126727

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anne Scholbe